08.04.2019, 16:10 Uhr

Beleidigung und Sachbeschädigung Renitente Mädchen (14 und 15) gehen auf Polizisten los

(Foto: Marcel Mayer)(Foto: Marcel Mayer)

Weil sie am Sonntagabend, 7. April, vor einem Einkaufsmarkt in Schwarzenbach randalierten und auch auf die alarmierten Polizeibeamten losgingen, müssen sich nun zwei 14 und 15 Jahre alte Mädchen strafrechtlich verantworten.

SCHWARZENBACH AN DER SAALE/LANDKREIS HOF Gegen 17.50 Uhr bemerkten aufmerksame Zeugen, dass am Parkplatz des Einkaufsmarktes in der Kirchenlamitzer Straße zwei Jugendliche randalieren. Die Zeugen verständigten die Polizei. Als eine Streifenbesatzung eintraf, hatten die beiden Mädchen unter anderem Einkaufswagen umgeschmissen und gaben bei Erkennen der Polizisten Fersengeld. Die beiden Jugendlichen konnten jedoch noch vor Ort gestellt werden. Allerdings verweigerte sie gegenüber den Beamten die Angabe ihrer Personalien und gingen stattdessen auf die Polizisten los und beleidigten sie massiv. Letztendlich konnten die beiden nur mit Hilfe einer weiteren Streifenbesatzung gebändigt und abtransportiert werden. Aber auch auf der Dienststelle leisteten beide Mädchen Widerstand und beleidigten die Polizeibeamten weiterhin übelst. Bei beiden wurde eine Blutentnahme angeordnet und nachdem sie sich beruhigt hatten, wurden sie wieder in die Obhut ihre Wohngruppe in der Schwarzenbacher Jugendhilfeeinrichtung übergeben. Beide Jugendliche müssen sich nun für ihr Verhalten strafrechtlich verantworten und erhalten Anzeigen wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, versuchter Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.


0 Kommentare