12.03.2019, 13:52 Uhr

Einsatz in Selb Brand einer Filteranlage – Feuerwehr kann Übergreifen der Flammen verhindern

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Am Montagabend, 11. März, gegen 21.45 Uhr, kam es in einer Firma in der Lorenz-Hutschenreuther Straße in Selb zu einer starken Rauchentwicklung. Die anrückende Feuerwehr konnte als Ursache dieser Rauchentwicklung schließlich ein Feuer in einer Filteranlage feststellen.

SELB/LANDKREIS WUNSIEDEL Es waren rund 150 Einsatzkräfte vor Ort. Durch ihren Einsatz wurde ein weiteres Übergreifen der Flammen auf andere Teile des Gebäudes zum Glück verhindert, das Feuer konnte zeitig gelöscht werden. Laut Feuerwehr bestand keine Gefahr durch den Austritt von Gefahrstoffen für die Bevölkerung. Einem Feuerwehrmann wurde im Rahmen dieses Einsatzes jedoch übel. Er gilt daher als leicht verletzt. Nach ersten Erkenntnissen sei diese Übelkeit auf die hohe körperliche Belastung im Zusammenhang mit diesem Einsatz in Kombination mit dem Tragen einer Atemschutzmaske zurückzuführen. Die Ursache des Brandes ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Einschätzungen bei circa 10.000 bis 20.000 Euro.


0 Kommentare