11.03.2019, 16:20 Uhr

Vor-Ort-Termin SPD-Abgeordnete Marianne Schieder zu Besuch bei der Bereitschaftspolizei Nabburg

(Foto: Deutscher Bundestag/Marco Urban)(Foto: Deutscher Bundestag/Marco Urban)

Die Bereitschaftspolizei auf dem Fichtenbühl in Nabburg stand im Mittelpunkt des Interesses der Bundestagsabgeordneten Marianne Schieder und der Landtagsabgeordneten Annette Karl, die den Stimmkreis Schwandorf mitbetreut. Begleitet wurden sie bei ihrem Besuch von Bürgermeister Armin Schärtl.

NABBURG Leitender Polizeidirektor Ludwig Härtl und Polizeioberrat Helmar Termer informierten die Gäste über das umfangreiche Aufgabenspektrum und die Situation vor Ort. Knapp ein Drittel der bayerischen Polizistinnen und Polizisten werden bei der VII. Bereitschaftspolizeiabteilung (Sulzbach-Rosenberg und Außenstelle Nabburg) in acht Ausbildungsseminaren ausgebildet. Die Bewerbungslage sei hervorragend: Aus 15.000 Bewerbungen wähle man 1.800 Anwärterinnen und Anwärter aus. Der Frauenanteil liegt bei rund einem Drittel. Im März 2020 wird eine der vier Ausbildungseinheiten in Nabburg auslaufen. Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann habe als Ersatz dafür eine Einsatzhundertschaft zugesagt. Bei der 20-Jahr-Feier der Bereitschaftspolizei Nabburg habe sich auch Landespolizeipräsident Dr. Wilhelm Schmidbauer in diesem Sinne geäußert. „Ich hoffe sehr, dass diese Zusagen eingehalten werden“, so Bürgermeister Armin Schärtl, „denn sonst stehen die neuen Gebäude auf dem Fichtenbühl leer“. Die beiden Abgeordneten sagten den örtlichen Verantwortlichen in dieser Sache ihre volle Unterstützung zu.

Ein weiteres Problem stellen die Differenzen und Meinungsunterschiede zwischen der BIMA (Bundesanstalt für Immobilienaufgaben) und dem Freistaat Bayern über einen Teil der Liegenschaften dar, der noch von der Bundespolizei übrig geblieben ist. Hier muss schnellstens ein Trainingszentrum entstehen, das von der gesamten Oberpfälzer Polizei genutzt werden soll. Die Abgeordneten versprachen auch hierzu bei den jeweilig Zuständigen vorstellig zu werden, um eine schnelle Abwicklung voranzutreiben.

Marianne Schieder und Bürgermeister Armin Schärtl zeigten sich abschließend sehr erfreut darüber, dass aus dem ehemaligen BGS-Standort Nabburg inzwischen ein so starker Standort der Bereitschaftspolizei entstanden sei. Mit einem kleinen Präsent bedankte sich die SPD-Abgeordnete für die wichtige und hervorragende Arbeit der Bereitschaftspolizei.


0 Kommentare