08.03.2019, 13:08 Uhr

Die Ermittlungen dauern an Mutmaßlicher Rauschgifthändler aus der Nordoberpfalz sitzt in U-Haft

(Foto: neydt/123RF)(Foto: neydt/123RF)

Ein 18-jähriger Mann aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird bewaffneter Handel von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge vorgeworfen. Gegen eine ganze Reihe weiterer Personen wird wegen diversen Betäubungsmittelverstößen ermittelt. Die PI Kemnath und die Kriminalpolizeiinspektion Weiden führen die Ermittlungen.

PRESSATH/LANDKREIS NEUSTADT AN DER WALDNAAB Eine einfache Verkehrskontrolle brachte die Ermittler auf die richtige Spur. Bei der Kontrolle eines mit mehreren jungen Personen besetzten Fahrzeugs Anfang Februar nahe Kemnath, wurden Betäubungsmittel bei den Fahrzeuginsassen aufgefunden. Zum Teil standen die Personen, darunter die 20-jährige Fahrerin, unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln. Die Beamten setzten die intensive Kontrolle fort und konnten so Hinweise auf einen regen Handel mit Betäubungsmitteln gewinnen. Im Rahmen der Kontrolle und bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurde weiteres Rauschgift darunter LSD, Ecstasy, Kräutermischungen und Marihuanaprodukte sichergestellt. Je mehr die Polizisten forschten, desto mehr Erkenntnisse konnten sie zu Rauschgiftgeschäften in der ganzen Nordoberpfalz gewinnen. Diese führten schließlich zu einem 18-jährigen Mann aus Pressath. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden beim ihm Erkenntnisse zu gewinnbringenden Rauschgiftgeschäften in nicht geringer Menge gewonnen. Zudem konnten bei ihm diverse Cannabisprodukte und im Zusammenhang damit ein Messer sichergestellt werden.

Der Mann wurde festgenommen und dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen ihn Haftbefehl wegen des Verdachts des illegalen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge unter Mitführung eines gefährlichen Gegenstandes. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die umfangreichen Ermittlungen dauern an und werden von der Kriminalpolizeiinspektion Weiden fortgeführt.


0 Kommentare