04.02.2019, 09:48 Uhr

Winter Zu schnell auf Schnee – Autos geraten ins Schleudern

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Wintereinbruch am Sonntag, 3. Februar, führte auch im Zuständigkeitsbereich der PI Nabburg zu Verkehrsunfällen.

NABBURG/SCHWARZENFELD Zur Mittagszeit befuhr ein 46-jähriger Mann aus Potsdam mit seinem Pkw die Autobahn A93 aus Richtung Weiden kommend in Richtung Regensburg. An der Ausfahrt Nabburg verließ er die Autobahn. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneeglatten Fahrbahn rutschte er aus der Kurve und überfuhr ein Verkehrszeichen sowie einen Leitpfosten. Es entstand ein Schaden von circa 300 Euro.

Am Nachmittag ereilte einen 21-Jährigen aus Amberg ein ähnliches Schicksal. Dieser befuhr die Nabburger Straße in Schwarzenfeld in ortsauswärtiger Richtung. Auch hier war die Geschwindigkeit den Straßenverhältnissen nicht angepasst. Auf Höhe der Einmündung zur Haydnstraße brach der Pkw aus und geriet ins Schleudern. Der Mann konnte den Pkw nicht mehr abfangen und geriet auf die Gegenfahrbahn wo er gegen den entgegenkommenden Pkw eines 22-jährigen Schwarzenfelders prallte. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Verletzt wurde niemand. Gegen die Unfallverursacher wurden jeweils Bußgeldverfahren eingeleitet.


0 Kommentare