02.02.2019, 10:44 Uhr

Urkundenfälschung Phantasieführerschein hielt der Kontrolle der Polizei nicht stand

(Foto: bwylezich/123RF)(Foto: bwylezich/123RF)

Einen so genannten Phantasieführerschein legte ein 25-jähriger Iraker aus Darmstadt den Beamten der Verkehrspolizei Hof bei einer Kontrolle auf dem Parkplatz „Lipperts“ vor.

A9/LEUPOLDSGRÜN Der Führerschein, ausgestellt durch die „International Automobile Association“, ist ein rein erfundenes Dokument, das im Original gar nicht existiert. Der Mann gab an, den Führerschein über das Internet für 700 Euro erworben zu haben. Da er ansonsten keine gültige Fahrerlaubnis besitzt, musste er seinen Opel stehen lassen, denn auch keiner seiner drei Mitfahrer besaß eine gültige Fahrerlaubnis. Gegen den Mann wurden Strafanzeigen wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne Fahrerlaubnis erstellt.


0 Kommentare