10.01.2019, 21:34 Uhr

Neuer „Vize“ Das Führungsteam der Polizeiinspektion Wunsiedel ist wieder komplett

Wolfgang Schultes und Hubert Schricker. (Foto: PI Wunsiedel)Wolfgang Schultes und Hubert Schricker. (Foto: PI Wunsiedel)

Wenige Tage nach der Verabschiedung seines Stellvertreters Klaus Haussel konnte der Leiter der Polizeiinspektion Wunsiedel, Hubert Schricker, seinen neuen „Vize“ präsentieren. Der 42-jährige Wolfgang Schultes wurde mit Wirkung zum 1. Januar 2019 nach einem aufwändigen Bewerbungsverfahren auf den lukrativen Dienstposten in der Festspielstadt bestellt.

WUNSIEDEL Dabei ist Schultes in Wunsiedel kein unbekanntes Gesicht, übte er doch bis April 2016 für mehrere Jahre das Amt des Dienstgruppenleiters aus. Bis vor wenigen Tagen noch gehörte er dem Polizeipräsidium Oberfranken in Bayreuth an, wo er als Sachbearbeiter „Grenze“ unter anderem für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit der Tschechischen Polizei zuständig war. Wolfgang Schultes blickt mittlerweile auf 25-jährige Berufserfahrung zurück und war insbesondere aus diesem Grund unter vielen Bewerbern derjenige mit den besten Qualifikationen für das Amt eines stellvertretenden Dienststellenleiters. Seine polizeiliche Laufbahn begann er im Jahr 1993 bei der Bereitschafspolizei in Sulzbach-Rosenberg. Exakt neun Jahre später erfolgte der Aufstieg in den „gehobenen Dienst“, nachdem Wolfgang Schultes sich mehrere Jahre auf der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte dafür empfohlen hatte. Die Laufbahn-Prüfung schloss er mit einem sehr guten Ergebnis ab. Im Anschluss führte der dienstliche Weg den gebürtigen Marktredwitzer nach Oberfranken, wo er nach Zwischenstationen in Hof und Selb im Jahr 2008 erstmals zur Inspektion in Wunsiedel versetzt wurde. Wolfgang Schultes lebt mit seiner Familie im Bereich Waldershof, ist verheiratet und hat einen Sohn. Eine seiner großen Leidenschaften ist die Jagd.

Den Glückwünschen zur Bestellung schlossen sich neben dem Dienststellenleiter die Kolleginnen und Kollegen der gesamten Dienststelle an.


0 Kommentare