27.12.2018, 11:43 Uhr

57-Jährigen erwischt Mit 0,8 Promille die rote Ampel ignoriert – und das vor den Augen der Polizei

(Foto: irstone/123rf.com)(Foto: irstone/123rf.com)

Deutlich auf „Rot“ stand am Mittwoch, 26. Dezember, die Ampel an der Bundesstraße B15 im Kreuzungsbereich der Anschlussstelle Hof-West, als sich ein 57-jähriger Hofer um 7.15 Uhr mit seinem Auto näherte.

LEUPOLDSGRÜN/LANDKREIS HOF In einigem Abstand folgte das Dienstauto von Beamten der Hofer Autobahnpolizei auf dem Weg zu einem Einsatz auf der A9. Doch diesen Einsatz mussten schließlich andere Kollegen übernehmen, denn der 57-Jährige überfuhr beim Linksabbiegen in die A9 das Rotlicht quasi vor den Augen der Polizeibeamten. Die nahmen sodann die Verfolgung des Hofer Autos auf und erkannten dabei, dass dessen Fahrweise auch sonst alles andere als „sicher“ zu bezeichnen war. Bei der Anhaltung des Pkws war das Rätsel für die Fahrweise des Hofers schnell gelöst, denn der Alkotest zeigte knapp 0,8 Promille. Zusammenfassend war der 57-Jährige somit als verkehrsuntüchtig zu bewerten und musste sich den erforderlichen Konsequenzen unterziehen. Die Sicherstellung seines Führerscheins und eine Blutentnahme ordneten die Beamten sofort an. Den Rest dürfte der Mann schriftlich von der Hofer Staatsanwaltschaft bekommen.


0 Kommentare