22.12.2018, 10:24 Uhr

Sieben Einsätze Unfallserie am Freitag – Kind (7) leicht verletzt, 25.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen mussten die Streifen der Polizeiinspektion Münchberg am Freitag ausrücken. Bilanz der Unfälle: eine leichtverletze Person und circa 25.500 Euro Gesamtschaden.

MÜNCHBERG/HELMBRECHTS Zwei der Unfälle waren so genannte Kleinunfälle, bei den der Verursacher ein Verwarnungsgeld bezahlen musste. Zwei weitere Unfälle ereigneten sich mit einem Reh und einem Hasen. Dreimal war die Unfallursache das Nichtbeachten des Vorrangs anderer Verkehrsteilnehmer.

Gegen 7.45 übersah eine 45-jährige Pkw-Fahrerin aus Helmbrechts einen 28-jährigen Hyundai-Fahrer der Kreuzung Ottengrüner Straße/Kulmbacher Straße in Helmbrechts. Gegen 13.45 Uhr befuhr eine 41-jährige Citroen-Fahrerin die Gudrunstraße in Helmbrechts. Hierbei wurde sie von einer aus der Nibelungenstraße einbiegenden 37-jährigen Kia-Fahrerin übersehen. Durch das Auslösen der Airbags wurde ein mitfahrendes siebenjähriges Kind im Citroen leicht verletzt und zur Behandlung ins Klinikum Münchberg verbracht. Kurz nach 18 Uhr befuhr eine 46-jährige Sparneckerin den Kreisverkehr in der Stammbacher Straße in Münchberg. Hierbei wurde sie von einem einbiegenden 80-jährigen Pkw-Fahrer aus Münchberg übersehen.


0 Kommentare