22.11.2018, 14:18 Uhr

Sinnlose tat 22-Jähriger zersticht Reifen am Auto seines Bruders

(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)(Foto: Joerg Huettenhoelscher/123rf.com)

Zu einen eher ungewöhnlichen Fall der Sachbeschädigung an einem Pkw kam es am vergangenen Dienstag, 20. November, um 16.10 Uhr. Dank eines couragierten und aufmerksamen Zeugen, der die Polizei verständigte, konnte der Täter festgenommen werden.

HOF Um 16.10 Uhr ging über Notruf der Polizei eine Mitteilung ein, dass sich soeben ein circa 20 bis 25 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen an einem geparkten Pkw zu schaffen macht. Der Täter soll soeben mit einem größeren Messer die beiden Vorderreifen eines VW Passats zerstechen. Als Tatort wurde die Friedrichstraße angegeben. Sofort wurden von der Polizeiinspektion Hof mehrere Streifen an den Tatort entsandt. Zwischenzeitlich gab der Zeuge eine detailliertere Personenbeschreibung durch. Noch vor Eintreffen der Beamten flüchtete der Reifenstecher in ein Wohnanwesen.

Durch die eintreffende Polizei wurde das Mehrfamilienhaus umstellt und im Anschluss sukzessive durchsucht. Es stellte sich heraus, dass der Halter des beschädigten VW Passats auch in diesem Haus wohnhaft ist. Der Aufklärungserfolg ließ nicht lange auf sich warten. Bei der Durchsuchung des Kellers konnte dann ein 22-jähriger Mann, der sich in einer dunklen Ecke verborgen hielt, ausfindig gemacht werden. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellte sich heraus, dass Nachnamensgleichheit mit dem Fahrzeughalter bestand. Weitere Befragungen der Beamten brachten ans Licht, dass die beiden Brüder wohl vorher einen Streit hatten. Der Reifenstecher bat seinen älteren Bruder, ob er ihn nicht mit dem Auto wohin fahren könnte. Nachdem dieser das ablehnte, nahm der 22-Jährige ein großes Küchenmesser, ging damit hinunter zu Straße und stach kurzerhand die beiden Vorderreifen des Pkw platt. Eine sinnlose Tat. Künftige Transportgesuche dürften wohl nicht nur an der Bereitschaft des Besitzers, sondern auch an den technischen Gegebenheiten scheitern. Der Reifenstecher wurde wegen Sachbeschädigung angezeigt.


0 Kommentare