30.10.2018, 11:31 Uhr

Ermittlungen Vor den Augen der Polizei – 34-Jähriger konnte seinen Joint nicht mehr rechtzeitig verschwinden lassen

(Foto: wollertz 2014/123rf.com)(Foto: wollertz 2014/123rf.com)

Obwohl er noch versucht hatte, einen Joint zu verstecken, kam eine Streife der Verkehrspolizei am späten Montagabend, 29. Oktober, auf der Autobahn A9 einem 34-Jährigen auf die Spur. Der Mann erhielt eine Strafanzeige wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

A9/LEUPOLDSGRÜN Gegen 22.30 Uhr bemerkten die Beamten auf dem Parkplatz „Lipperts“ den rauchenden Reisenden. Als sich die Ordnungshüter dem Serben näherten, erkannten sie, dass die Person offenbar einen Joint rauchte. Im gleichen Moment erblickte auch der Mann die Polizisten, drückte daraufhin den Joint in seiner Hand aus und versuchte, ihn zu verstecken, was jedoch nicht gelang. Letztlich konnte die Streife bei dem Mann mehrere Gramm Marihuana beschlagnahmen. Im Anschluss dessen konnte er seine Reise fortsetzen. Jedoch ermittelt die Hofer Verkehrspolizei nun wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln gegen den 34 Jahre alten Serben.


0 Kommentare