29.10.2018, 15:27 Uhr

Fahrzeug sichergestellt 70.000 Euro teuren Audi in Hessen geklaut – auf der A6 bei Vohenstrauß wartete schon die Polizei

(Foto: Teddy Leung/123rf.com)(Foto: Teddy Leung/123rf.com)

Noch bevor der Fahrzeugeigentümer in Hessen überhaupt bemerkt hatte, dass ihm sein Wagen gestohlen worden war, klickten bei dem mutmaßlichen Autodieb auf der Autobahn A6 bereits die Handschellen. Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Waidhaus hatten einen hochwertigen Audi zur Kontrolle ausgewählt und am Montagmorgen, 29. Oktober, angehalten.

VOHENSTRAUß Gegen 5.30 Uhr lenkte ein 42-jähriger Mann mit polnischer Staatsangehörigkeit den Audi SQ5 mit einem Zeitwert von 70.000 Euro auf der Autobahn in Richtung Tschechische Republik. Als die Fahnder den Wagen bemerkten, entschlossen sie sich dazu, Fahrer und Fahrzeug zu überprüfen. Hierbei stellten die versierten Beamten fest, dass der Fahrer nicht der Eigentümer des Wagens mit Offenbacher Zulassung war. Im Zuge der weiteren Überprüfungen konnte der Eigentümer des Audi kontaktiert werden, der sich überrascht zeigte, dass sein Fahrzeug in den Morgenstunden in der Oberpfalz angehalten worden war. Es erfolgte die vorläufige Festnahme des Fahrers und die Sicherstellung des Fahrzeuges. Die Bearbeitung des Fahrzeugdiebstahls übernahm noch in den Vormittagsstunden die Kriminalpolizei Offenbach in enger Abstimmung mit der Kriminalpolizei Weiden. Hierbei zeigte sich,

Da bei dem Wagen-Lenker betäubungsmitteltypische Anzeichen erkennbar waren, erfolgte zudem eine Blutentnahme bei dem Festgenommenen. Die Staatsanwaltschaft Offenbach, zuständig für den Tatort in Hessen, verzichtete nach Würdigung der Gesamtumstände auf die Stellung eines Haftbefehls. Der 42-Jährige wurde nach erfolgter polizeilicher Sachbearbeitung wieder entlassen.


0 Kommentare