24.10.2018, 22:03 Uhr

Über 10.000 Euro Schaden Am Steuer eingeschlafen – 41-Jähriger fährt auf Sattelzug auf

(Foto: bialasiewicz/123RF)(Foto: bialasiewicz/123RF)

Das kurze Nickerchen eines 41-Jährigen führte am Dienstagmorgen, 23. Oktober, zu einen schadensträchtigen Verkehrsunfall auf der Autobahn A93. Die Hofer Verkehrspolizei ermittelt jetzt wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Mann.

A93/SELB Der Fahrer eines Seat Alhambra befand sich um kurz vor 9 Uhr auf dem Weg in Richtung Hof. Zwischen den Anschlussstellen Selb-West und Selb-Nord schlief der polnische Staatsangehörige ein und fuhr hinten links auf einen vor ihm befindlichen Sattelzug eines 46 Jahre alten Kroaten auf. Im Anschluss schleuderte das Auto über beide Fahrstreifen und streifte an der Mittelschutzleitplanke entlang. Es entstand bei dem Unfall insgesamt ein Sachschaden in Höhe von über 10.000 Euro. Weder der Laster- noch der Autofahrer verletzten sich bei dem Zusammenstoß. Gegen den 41-Jährigen ermittelt nun die Verkehrspolizei Hof wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.


0 Kommentare