01.10.2018, 13:54 Uhr

Annähernd 1,3 Promille Betrunkener Autofahrer leistet Widerstand bei der Blutentnahme

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Beamte der Polizeiinspektion Weiden kontrollierten am Sonntag, 30. September, kurz nach 6 Uhr, einen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle in der Bahnhofstraße stellten sie den Geruch von alkoholischen Getränken fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von annähernd 1,3 Promille.

WEIDEN Der 24-Jährige musste die Beamten zur Inspektion begleiten. Hier leistete er bei der anschließenden Blutentnahme erheblichen Widerstand. Einen Beamten versuchte er zu treten. Die Blutentnahme wurde mit unmittelbarem Zwang durchgesetzt. Hierbei erlitt der Pkw-Fahrer eine Verletzung im Gesicht. Den mit der Blutentnahme betrauten Arzt beleidigte er aufs Derbste. Zu guter Letzt spuckte der 24Jährige bei seiner Entlassung noch in den Vorraum der Polizeiinspektion. Den Führerschein des 24-Jährigen stellten die Beamten sicher. Neben einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr, werden nun auch Anzeigen wegen Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.


0 Kommentare