30.09.2018, 13:49 Uhr

Anzeige erstattet Flasche in Richtung eines Kindes geworfen, Polizeibeamte beleidigt, Widerstand geleistet

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Rande der Amberger Herbstdult warf am Freitagabend, 28. September, ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Amberg eine Schnapsflasche auf den Gehweg und verfehlte hierbei nur knapp einen Achtjährigen, der sich mit seinen Eltern auf dem Nachhauseweg befand.

AMBERG Der Werfer konnte bis zum Eintreffen der Polizeistreife vom Vater festgehalten werden. Anschließend beleidigte er die Polizeibeamten auf unflätige Weise und versuchte sich der Festhaltung zu widersetzen. Auch schlug er mehrfach gegen den Streifenwagen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft musste der alkoholisierte Heranwachsende eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Bedrohung und Beleidigung.

Im zweiten Fall pöbelte ein stark alkoholisierter 23-jähriger Amberger, ebenfalls am Freitag, die Gäste eines Cafés in der Marienstraße an. Die vom Gastwirt herbeigerufene Streifenbesatzung der PI Amberg konnte den Mann in der Nähe antreffen. Ihm wurde mehrfach ein Platzverweis erteilt, jedoch machte der Betrunkene keine Anstalten zu gehen. Als er deshalb in Gewahrsam genommen werden sollte, wehrte er sich mit allen Kräften dagegen und musste letztendlich zu Boden gebracht und gefesselt werden. Auch er beleidigte die Beamtinnen und Beamten unflätig. Auch bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Er wurde im Anschluss in die Obhut seiner Freundin entlassen.

In beiden Fällen wurde niemand verletzt.


0 Kommentare