31.07.2018, 13:12 Uhr

Fahndung Mit Rauschgift auf Reisen – Grenzpolizei kommt zwei Männern auf die Schliche

(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)(Foto: Sergey Tryapitsyn/123rf.com)

Fahnder der Grenzpolizeiinspektion Selb ertappten zwei Reisende, die Kleinmengen Rauschgift mitführten. In einem Fall handelt es sich um einen schweizerischen Staatsangehörigen, der am Bahnhof in Schirnding angetroffen wurde. Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten eine kleine Menge Haschisch sowie diverse Rauschgiftutensilien.

WUNSIEDEL Der 45-jährige Mann, der in der Schweiz keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, gab an, mit dem Zug aus der Tschechischen Republik ins Bundesgebiet eingereist zu sein. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Hof und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurde ihm die Weiterreise gestattet. Im zweiten Fall kontrollierten die Schleierfahnder einen Fernreisebus am Autohof Thiersheim. Dabei wurden sie auf einen 37-jährigen Fahrgast aus Berlin aufmerksam. Bei der anschließenden Kontrolle konnte eine kleine Menge Marihuana in seinem mitgeführten Rucksack aufgefunden und sichergestellt werden.


0 Kommentare