10.07.2018, 21:45 Uhr

Unsichere Fahrweise „Sehr betagter Senior“ geht wohl künftig zu Fuß

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

In der Regensburger Straße fiel am Abend des Montags, 9. Juli, ein sehr betagter Senior auf, der in seinem Auto von der Tankstelle im Bereich „An den Franzosenäckern“ über die B85/Schwandorfer Straße/Schweppermannstraße/Nordgaustraße bis zu seiner Wohnadresse unterwegs war.

AMBERG Im Verlauf der Fahrt verlor er mehrmals die Kontrolle über sein Fahrzeug, befuhr Grünstreifen und geriet mehrere auf die Gegenfahrbahn, sodass Zusammenstöße mit anderen Fahrzeugen nur durch waghalsige Fahrmanöver verhindert wurden. Zeugen, die dem Mann folgten, verständigten dann die Polizei. Wie sich herausstellte, ist der Senior aufgrund seines körperlichen Zustands nicht mehr in der Lage, ein Fahrzeug sicher zu führen. Der Führerschein wurde sichergestellt, der Autoschlüssel wurde Angehörigen übergeben.

Gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Amberg unter er Telefonnummer 09621/ 890-320 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare