04.07.2018, 09:02 Uhr

Verstoß gegen das Tierschutzgesetz 20 Rassekatzen in einer Box im Kofferraum transportiert

(Foto: guvo59/123rf.com)(Foto: guvo59/123rf.com)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 30. Juni auf 1. Juli, kontrollierten Beamte der Verkehrspolizei Bayreuth einen Pkw mit französischer Zulassung auf der Autobahn A9 bei Trockau in Fahrtrichtung Berlin.

A9/TROCKAU Hierbei stellten sie fest, dass der 40-jährige Fahrzeugführer aus Litauen insgesamt 20 Rassekatzen in einer Box im Kofferraum beförderte. Die Katzen sollten von Frankreich nach Litauen gebracht werden. Jedoch war der Platz für die Katzen viel zu gering und deren Zustand schlecht. Infolge dessen wurde die Tierrettung Bayreuth, das Tierheim Bayreuth und das Veterinäramt Bayreuth hinzugezogen. Das traurige Resultat; unterernährte und kranke Katzen, zwei tote Katzenbabys und elf nicht registrierte Katzen ohne jeglichen Impfnachweis. Die Katzen befinden sich jetzt in Sicherheit. Das Tierheim hat sich ihnen angenommen. Der Mann wurde wegen Verstößen gegen das Tierschutz- und Tiergesundheitsgesetz angezeigt.


0 Kommentare