03.07.2018, 19:50 Uhr

Neues Dezernat „Familie und Soziales“ Realisierung des Sozialbürgerhauses in Weiden nimmt Forman an

(Foto: Stadt Weiden)(Foto: Stadt Weiden)

Seit dem 1. Juli 2018 ist die Organisation des neuen Dezernates 5 „Familie und Soziales“ in Weiden in Kraft getreten.

WEIDEN Am Montag, 2. Juli, begrüßten Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Hermann Hubmann, berufsmäßiger Stadtrat und Rechts- und Sozialdezernent im Rahmen einer Feierstunde die insgesamt100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des neuen Dezernates 5. In Anwesenheit der gesamten Führungsspitze der Stadtverwaltung Weiden, hießen sie Wolfgang Hohlmeier in ihren Reihen herzlich willkommen. Er wird das neue Dezernat ab dem 2. März 2019 leiten.

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß dankte insbesondere Hermann Hubmann und den Kolleginnen und Kollegen für ihre engagierte Mitarbeit am Projekt Sozialbürgerhaus in den vergangenen zwei Jahren. Unter der Projektleitung von Hermann Hubmann fanden seit 2016 fünfzehn Projektgruppensitzungen und unzählige Projektleitungsteamtreffen statt. Auch der Besuch des Sozialbürgerhauses in München im November 2016 stand auf dem Programm. Mit dem neuen Dezernat 5 „Familie und Soziales“ zündet nun die erste Stufe der Realisierung des Sozialbürgerhauses in Weiden. Begleitet und beraten wurde die Stadt durch die Fa. Rödl & Partner im Rahmen ihrer Organisationsuntersuchung. Auch das Jobcenter Weiden-Neustadt und die Agentur für Arbeit Weiden waren hierbei wichtige Partner. „Gerade im Sozialbereich tragen wir als Beamte und Angestellte der Stadt eine große Verantwortung für unsere Bürgerinnen und Bürger. Die neue Arbeitskultur der Zusammenarbeit, ganzheitliche Fallbearbeitung und effizienter Ressourceneinsatz bestimmen unsere Zielsetzung, den Dienst an unseren Bürgern nachhaltig zu optimieren“, so Hermann Hubmann. Als Dezernent steht er dem Dezernat Familie und Soziales noch bis zum 1. März 2019 vor. Unter www.weiden.de ist der neue Verwaltungsgliederungsplan einsehbar.


0 Kommentare