27.06.2018, 12:58 Uhr

Fehlende Versicherung Schleierfahnder ziehen Volvo auf der A9 aus dem Verkehr

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Ein Volvo aus dem Zulassungsbereich München geriet am 26. Juni, 15.10 Uhr, auf dem Autobahnparkplatz Lipperts an der A9 in Richtung München in eine Kontrolle von zivilen Schleierfahndern der Verkehrspolizeiinspektion Hof.

A9/LEUPOLDSGRÜN Der 42-jährige schwedische Fahrzeughalter, hatte seit ca. einem Jahr seinen Wohnsitz von München nach Dänemark verlegt. Trotzdem befanden sich am Pkw noch die Münchner Kennzeichen. Schnell stellten die Beamten fest, dass der Pkw wegen fehlender Versicherung zur Zwangsentstempelung in der Fahndung ausgeschrieben war. Somit war die Fahrt für den Volvo beendet. Die Kennzeichen wurden vor Ort entstempelt. Dem nicht genug. Einen gültigen Führerschein hatte der Schwede auch nicht. Ihm wurde schon vor mehreren Jahren die Fahrerlaubnis entzogen. Sein vorgezeigter dänischer Führerschein nutzte ihm somit auch nichts. Zudem war der dänische Führerschein zum Vollzug eines Fahrverbots zur Beschlagnahme ausgeschrieben. Prompt hatte der 42-Jährige seinen Führerschein los. Letztlich bestand gegen den Kontrollierten noch ein Vollstreckungshaftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Da er die geforderten 1.100 Euro Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er in die Justizvollzugsanstalt Hof eingeliefert. Dort darf er nun die nächsten 50 Tage verbringen. Natürlich erhielt er eine weitere Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie wegen eines Vergehens nach dem Pflichtversicherungsgesetz.


0 Kommentare