27.06.2018, 11:06 Uhr

Cannabis Polizei zieht zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr

(Foto: smit/123rf.com)(Foto: smit/123rf.com)

Den Schleierfahndern der Polizeiinspektion Fahndung Selb gelang es wieder einmal, zwei Fahrzeugführer, die unter Drogeneinfluss standen, aus dem fließenden Verkehr „herauszupicken“.

SELB Im ersten Fall kontrollierten die Beamten einen Pkw mit Plauener Zulassung, der auf der A93 bei Rehau unterwegs war. Dabei entstand der Verdacht, dass der 29-jährige Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss am Steuer saß. Ein Urintest verlief positiv auf THC. Dies hatte zur Folge, dass sich der im Landkreis Hof lebende Mann einer Blutentnahme im Klinikum Selb unterziehen musste.

Das gleiche „Schicksal“ widerfuhr dem 31-jährigen Fahrer eines Pkw mit Weilheimer Zulassung. Der bei ihm durchgeführte Drogenschnelltest begründete den Verdacht, dass er unter Einfluss von Cannabis und Amphetamin stand. Auch er wurde ihm Klinikum Selb zu einer Blutentnahme gebeten.

Der PIF Selb stellte im Jahr 2017 insgesamt 139 Drogenfahrten fest. Eine Anzeige hat beim Ersttäter eine Geldbuße von 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkte in Flensburg zur Folge.


0 Kommentare