28.05.2018, 15:39 Uhr

Endstation Leitplanke Bei Regen auf der Autobahn viel zu schnell unterwegs

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein heftiges Gewitter ging am Sonntag, 27. Mai, zwischen 16 und 17 Uhr im nördlichen Landkreis Hof nieder. Grund genug für die Verkehrsteilnehmer, die Geschwindigkeit dem drohenden Aquaplaning halber entsprechend zu reduzieren. Zwei Autofahrer hielten sich jedoch nicht daran und landeten prompt in den Leitplanken.

A72/KÖDITZ So kam ein 58-jähriger Mann aus Augsburg gegen 16.35 Uhr mit seinem Pkw nach links ab und knallte gegen die Leitplanke. Das Auto des Mannes war nachher nur noch Schrott und die Leitplanke eingedellt. Bilanz: 16.000 Euro Schaden.

Kurz zuvor, um 16 Uhr, war ein 33-jähriger Mann aus München bereits in die Leitplanken gefahren und beschädigte sich die linke Fahrzeugseite. Schaden: 4.000 Euro

Die Beamten der Hofer Autobahnpolizei zeigten die beiden Unfallfahrer jeweils wegen „nicht angepasster Geschwindigkeit“ an.


0 Kommentare