23.05.2018, 11:40 Uhr

Richtig blöd gelaufen Betrüger erwischt bei der Bank ausgerechnet den Bruder seines ausgewählten Opfers

(Foto: slasny/123RF)(Foto: slasny/123RF)

Am Dienstagnachmittag, 22. Mai, kontaktierte ein bislang unbekannter Täter telefonisch eine Bank in Nabburg. Er nannte seinen angeblichen Namen und die dazugehörige Kontonummer und forderte den Mitarbeiter der Bank auf, knapp 8.000 Euro auf ein ausländisches Konto zu transferieren.

NABBURG Wie der Zufall manchmal so spielt, handelte es sich bei dem Mitarbeiter der Bank jedoch um den Bruder des angeblichen Anrufers. Dieser erkannte sofort, dass es sich bei dem Anrufer nicht um den real existierenden Kontoinhaber, sondern um einen Betrüger handelte und führte die geforderte Transaktion nicht aus. Wie der Anrufer an die Daten des tatsächlichen Kontoinhabers gelangte, ist derzeit noch Bestand der laufenden Ermittlungen, die von der PI Nabburg geführt werden.


0 Kommentare