18.05.2018, 12:50 Uhr

Falsche Polizeibeamte 23-Jährige gewinnt angeblich 186.000 Euro –Trickbetrüger versuchen ihr Glück

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Im Frühjahr dieses Jahres nahm eine 23-Jährige aus dem Bereich Schwandorf an einem Gewinnspiel teil. Nun erhielt sie einen Anruf, wonach sie 186.000 Euro gewonnen hätte. Davon müsse sie aber ein Prozent als Vorleistung per Western Union überweisen.

SCHWANDORF Das kam der jungen Frau schon komisch vor, weshalb sie ablehnte. Das wiederum passte aber dem Anrufer überhaupt nicht. Er drohte mit einer Strafanzeige. Weiterhin erhielt die Frau Anrufe von Männern, die sich als Polizeibeamte ausgaben und sie überzeugen wollten, dass das Gewinnspiel seriös sei. Die Frau erstattete Anzeige. Auffällig war, dass der oder die Täter scheinbar mit der Telefonnummer der Polizeiinspektion Schwandorf anriefen. Tatsächlich wurde dies mit einem technischen Trick nur vorgetäuscht. Die Polizei Schwandorf warnt daher ausdrücklich vor dieser Masche und ruft zur Vorsicht auf! Im Zweifelsfall bei der „richtigen“ Polizei rückversichern.


0 Kommentare