11.05.2018, 20:58 Uhr

Dubiose Schilderungen 17-Jähriger zeigt an, ausgeraubt worden zu sein – die Polizei sucht zwei wichtige Zeuginnen

(Foto: huettenhoelscher/123RF)(Foto: huettenhoelscher/123RF)

Am Donnerstag, 10. Mai, gegen Mitternacht soll ein 17-Jähriger aus Weiden in der Weigelstraße beraubt worden sein – so die Angaben des Geschädigten selbst. Die Kriminalpolizei sucht nun nach Zeugen, insbesondere zwei Frauen, die den jungen Mann nach Hause gefahren haben sollen.

WEIDEN Gegen 0 Uhr habe ihn ein bislang unbekannter Mann in der Nähe des Bahnhofs angesprochen und nach Geld gefragt. Nach Drohungen soll der Geschädigte einen niedrigen zweistelligen Euro-Betrag ausgehändigt haben. Nachdem er sich aber nicht damit einverstanden zeigte und sein Geld zurückhaben wollte, soll ihn der Täter am Hals gepackt haben. Der alkoholisierte Geschädigte habe sich anschließend irgendwo im Stadtgebiet auf einen Bürgersteig gesetzt. Zwei Frauen mit einem blauen Pkw, vermutlich BMW, sollen ihn schließlich mitgenommen und nach Hause gefahren haben. Von dort verständigte der junge Mann schließlich die Polizei.

Die Kriminalpolizei Weiden ermittelt in diesem Fall und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zu einem solchen Geschehen zu genannter/m Zeit und Ort machen. Insbesondere werden die beiden Frauen, die den Geschädigten nach Hause gebracht haben sollen, gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0961/ 401-291 in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare