28.04.2018, 20:43 Uhr

Nichts ging mehr Pannen-Lkw in der Baustelle verursacht 15 Kilometer Stau auf der A9

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Ein technischer Defekt war der Grund, warum bei dem Sattelzug eines 29-jährigen Brummi-Fahrers aus Chemnitz am Samstag, 28. April, 4.15 Uhr, nichts mehr vorwärts ging.

A9/MÜNCHBERG Zu allem Unglück passierte das Malheur in der zweispurigen Autobahnbaustelle und ein überbreiter Transporter, der hinter dem Chemnitzer fuhr, machte dann das Überholen für die nachfolgenden noch gänzlich unmöglich. Ein Bergefahrzeug musste in dem gesperrten Bereich rückwärts anfahren, weshalb die Hofer Autobahnpolizei erst nach knapp zwei ein halb Stunden wieder freie Fahrt melden konnte. Zwischenzeitlich wurden die Verkehrsteilnehmer jedoch eine Geduldsprobe gestellt. Denn trotz Umleitungsempfehlung baute sich ein rund 15 Kilometer langer Stau auf.


0 Kommentare