21.04.2018, 18:13 Uhr

Die Kripo ermittelt Acht Brände, hoher Sachschaden – zum Glück keine Verletzten

(Foto: Hannes Lehner)(Foto: Hannes Lehner)

Zu acht Bränden mit einem Sachschaden im hohen sechsstelligen Bereich kam es in den frühen Morgenstunden des Samstags im Bereich des Marktredwitz Stadtteils Oberredwitz. Bei den Feuern wurde niemand verletzt. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen zu den einzelnen Bränden aufgenommen und überprüft mögliche Zusammenhänge.

MARKTREDWITZ/LANDKREIS WUNSIEDEL Der schwerwiegendste Brand ereignete sich gegen 5 Uhr bei einem Reihenhaus in der Wegenerstraße. Alle Bewohner des aus fünf Wohneinheiten bestehenden Komplexes konnten sich zwar rechtzeitig und unverletzt in Sicherheit bringen, allerdings zerstörten die Flammen ein Gebäude erheblich beziehungsweise zum Teil komplett. Die Feuerwehren waren bis weit in den Samstag mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Bei einem weiteren Reihenhaus in der Adam-Krafft-Straße brach im Bereich der Terrasse ebenfalls ein Feuer aus, wodurch eine Markise, ein Sonnenschirm und anderes Terrassenzubehör zerstört wurden. Auch im Holbeinweg brannte bei einem Einfamilienhaus die Eingangstür. Bevor die Flammen allerdings auf die jeweiligen Gebäude übergreifen konnten, erlosch das Feuer in beiden Fällen offensichtlich selbstständig.

In der Bayreuther Straße, Thölauer Straße und im Walkmühlweg brannten gegen 6 Uhr bei insgesamt drei Gewerbebetrieben eine Mülltonne und mehrere Holzpaletten. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehrkräfte konnte ein Übergreifen der Flammen auf andere Gegenstände oder Objekte verhindert werden.

Ebenso meldeten Zeugen, dass ein Besen und mehrere Zeitungen im Eingangsbereich eines Hauses im Holbeinweg Opfer der Flammen wurden.

Weiter beschädigte ein Feuer einen geparkten BMW in der Lucas-Cranach-Straße. Das Fahrzeug war mit einer Plane abgedeckt. Nachdem sich diese Plane entzündet hatte, beschädigte das Feuer den Lack des Wagens. Ein Übergreifen des Brandes auf das gesamte Auto fand jedoch nicht statt.

Bei allen Bränden wurde niemand verletzt. Der Sachschaden an den Gebäuden beziehungsweise an den jeweiligen Gegenständen liegt allerdings mindestens im hohen sechststelligen Bereich.

Ermittlungen der Kriminalpolizei

Bereits nach den ersten Brandmeldungen liefen die umfangreichen Ursuchungen der Kriminalpolizei Hof zur Brandursache der einzelnen Feuer an. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen muss davon ausgegangen werden, dass es sich hierbei um vorsätzliche Brandlegungen handelt. Ob zwischen den einzelnen Feuern Zusammenhänge bestehen, prüfen derzeit ebenfalls die Kriminalbeamten.

Die Kripo Hof fragt daher: Wem sind in den frühen Morgenstunden des Samstages im Bereich des Stadtteils Oberredwitz und entlang der Bayreuther Straße verdächtige Personen aufgefallen? Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit den Bränden stehen könnten? Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 09281/ 704-0 bei der Kriminalpolizei Hof.


0 Kommentare