19.04.2018, 12:04 Uhr

5.000 Euro Schaden Erst knallte es, dann brannte das Bushäuschen

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Einen lauten Knall hörte am Mittwochabend, 18. April, gegen 18 Uhr, ein 46-Jähriger und sah das Bushäuschen in der Josef-Geiger-Straße in Aschach in Flammen stehen.

AMBERG Der Mann rannte sofort zur Haltestelle, zog einen brennenden Mülleimer aus dem Häuschen und begann mit den Löscharbeiten. Das Bushäuschen wurde dann von den verständigten Feuerwehren Raigering und Freudenberg abgelöscht.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein weiterer Zeuge kurz davor an dem brennenden Häuschen vorbeigefahren und hatte zwei Jugendlichen am Bushäuschen gesehen. Er habe die Jugendlichen angesprochen, die dann weggelaufen waren. Inwieweit diese im Zusammenhang mit der Detonation und dem Brand stehen, werden die weiteren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung zeigen.

Auch aufgrund des nicht unerheblichen Sachschadens von mindestens 5.000 Euro bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung, die unter der Telefonnummer 09621/ 890320 mitgeteilt werden können.


0 Kommentare