30.03.2018, 09:05 Uhr

Das hätte böse ausgehen können Kleintransporter schrammt an Pannenfahrzeug entlang – 64-Jähriger blieb zum Glück unverletzt

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

Am Donnerstagnachmittag, 29. März, ereignete sich auf der Autobahn A9 zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Süd und Gefrees ein Unfall, der glücklicherweise ohne Verletzung der Unfallbeteiligten endete.

A9/STAMMBACH Ein 64-jähriger Autofahrer hatte eine Reifenpanne und musste auf dem Seitenstreifen anhalten. Er sicherte seinen Opel mit dem Warndreieck ab und begann mit dem Wechsel des Reifens auf der rechten Fahrzeugseite. Zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 52-jähriger mit seinem Transporter auf dem rechten Fahrstreifen. Aus Unachtsamkeit kam er nach rechts auf den Seitenstreifen und schrammte an der linken Fahrzeugseite des Pannenfahrzeugs entlang. Der Opel-Fahrer hatte Glück im Unglück, da es sein Auto durch den Anstoß, nicht in Richtung zur Leitplanke schob. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Schaden von insgesamt 12.000 Euro. Der Opel musste abgeschleppt werden.


0 Kommentare