30.03.2018, 09:02 Uhr

Kontrolle auf der A9 Autofahrer standen unter Drogeneinfluss

(Foto: jeremynathan/123RF)(Foto: jeremynathan/123RF)

Deutliche Auffälligkeiten, die auf einen Drogenkonsum hindeuteten, zeigte ein 23-jähriger Fahrer eines Kleintransporters auf der Autobahn A9. Bei der Kontrolle durch Verkehrspolizisten am Donnerstagnachmittag, 29. März, bei der Anschlussstelle Münchberg-Nord bestätigte sich beim Drogentest der erste Verdacht.

A9/MÜNCHBERG Der junge Mann hatte einen Mix von verschiedenen Drogen zu sich genommen. Der Test ergab dass der Kraftfahrer Amfetamin, Crystal und Marihuana konsumiert hatte. Die obligatorische Blutentnahme folgte. Die Fahrt war beendet und die Polizisten behielten die Schlüssel des Transporters ein. Mehrere Anzeigen werden erstellt.

Ähnlich erging es einen Autofahrer, der auf dem Parkplatz der Rastanlage Frankenwald etwa zur gleichen Zeit kontrolliert worden war. Der 26-jährige Fahrer hatte einen Crusher für Marihuana in der Jackentasche. Der Test bestätigte sogleich den Konsum von Marihuana. Auch hier erfolgte eine Blutentnahme im Klinikum und die Fahrt war beendet.


0 Kommentare