24.03.2018, 09:32 Uhr

Die Polizei sucht Zeugen Betrunken Unfall gebaut – schuld soll angeblich ein unbekannter Lkw-Fahrer gewesen sein

(Foto: svedoliver/123rf.com)(Foto: svedoliver/123rf.com)

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 23. auf 24. März, kurz vor 24 Uhr krachte ein 36-jähriger Pole mit seinem Skoda zwischen den Anschlussstellen Köditz und Töpen in die mittlere und rechte Schutzplanke.

A72/KÖDITZ Glücklicherweise blieben Fahrer und Beifahrer unverletzt. Die eintreffenden Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Hof rochen beim Skoda-Piloten aus Großpolen jedoch Alkohol. Ein Test am Alkomaten ergab dann knapp ein Promille. Den Angaben des Unfallfahrers nach würde ihm der Alkohol aber nichts ausmachen. Vielmehr wäre ein Lkw-Fahrer plötzlich zum Überholen ausgeschert und er hätte in der Folge nur nach links ausweichen können. Angaben zum Lkw konnten die beiden Polen freilich keine machen.

Der Octavia war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf insgesamt circa 5.000 Euro. Gegen den polnischen Fahrer wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt. Stimmt die Geschichte mit dem ausscherenden Lkw nicht, kommen weitere Probleme auf ihn zu.

Zeugen zum Verkehrsunfall werden gebeten sich telefonisch bei der Verkehrspolizeiinspektion unter 09281/ 704-803 zu melden.


0 Kommentare