28.12.2017, 14:56 Uhr

Duo wurde auf der A93 kontrolliert Schleierfahnder kassieren 366 illegale Feuerwerkskörper ein

(Foto: Polizei)(Foto: Polizei)

Zwei junge Männer aus dem Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt wurden durch die Schleierfahnder der PIF Selb an der Autobahn A93 bei Rehau einer Kontrolle unterzogen. Dabei konnten mehrere Verstöße festgestellt werden.

A93/REHAU/LANDKREIS HOF So führten die beiden Reisenden insgesamt 366 Feuerwerkskörper unterschiedlichster Art ohne die notwendigen Kennzeichnungen mit, die sie vorher auf einen Vietnamesen-Markt in der Tschechischen Republik erworben hatten. Ihnen war mutmaßlich nicht bewusst, dass es sich hierbei um verbotene Böller handelt, die sie ins Bundesgebiet einführten. Die pyrotechnischen Gegenstände wurden allesamt sichergestellt und Ermittlungsverfahren nach dem Sprengstoffgesetz eingeleitet.

Doch das war noch nicht alles: Der 23-jährige Fahrzeugführer zeigte drogentypische Auffälligkeiten, was ein Vortest auch bestätigte. Er musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Der 21-jährige Beifahrer führte noch eine Kleinstmenge Marihuana mit und wurde deshalb wegen eine Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.


0 Kommentare