29.12.2020, 10:35 Uhr

Bei Brunn Betrunkener 44-Jähriger schläft in seinem Auto – bei der Polizeikontrolle wird er aggressiv

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

Am Montag, 28.Dezember, gegen 0.30 Uhr, wollte eine Polizeistreife der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg einen 44-jährigen Mann kontrollieren, der auf einem Tankstellenparkplatz an der A3 bei Brunn in seinem Fahrzeug schlief. Einer Mitarbeiterin der Tankstelle war der Mann aufgefallen und diese bat um Abklärung ob es der Person im Auto gut geht.

Brunn. Bereits bei der ersten Kontaktaufnahme durch die Polizei zeigte sich der 44-Jährige äußerst aggressiv, unkooperativ und beleidigte die eingesetzten Beamten. Nachdem der deutlich alkoholisierte Mann auch noch sein Fahrzeug startete und offensichtlich wegfahren wollte, wurde der 44-Jährige von den beiden Polizeibeamten daran gehindert und aus seinem Pkw verbracht. Hierbei wehrte und sperrte er sich, weshalb ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Ein Beamter verletzte sich hierbei leicht. Anschließend wurde der erheblich alkoholisierte und unter Drogen stehende Mann zur weiteren Sachbearbeitung und zur Ausnüchterung auf die Dienststelle verbracht. Im Fahrzeug des 44-Jährigen wurden zudem knapp acht Gramm Methamphetamin aufgefunden und sichergestellt. Zudem verstieß der Mann gegen die nächtliche Ausgangssperre. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung, illegalem Drogenbesitz sowie nach dem Infektionsschutzgesetz.


0 Kommentare