13.11.2020, 15:36 Uhr

Täter muss sich verantworten Mehrere Diebstahls- und Betrugsdelikte aufgeklärt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bereits Anfang Oktober wurden zwei Geschädigten in Regensburg die Geldbörsen entwendet. Der zunächst unbekannte Täter benutzte anschließend die darin befindlichen EC-Karten mehrfach für Einkäufe. Die Taten konnten nun aufgeklärt werden.

Regensburg. Zunächst wurde am Dienstag, 6. Oktober, einem 50-jährigen Regensburger der Geldbeutel im Bereich Karl-Stieler-Straße entwendet. Die hierin enthaltene EC-Karte wurde im Anschluss neunmal zum Bezahlen von Einkäufen verwendet.

Am Montag, 12. Oktober, wurde einer 52-Jährigen die Geldbörse aus der Handtasche entwendet, als sie im Minoritenweg mit dem Verladen von Einkäufen beschäftigt war. Die Geschädigte bemerkte das Fehlen erst an darauffolgenden Tag. Später stellte sich heraus, dass der Dieb die EC-Karte der Geschädigten in unterschiedlichen Geschäften bereits 15 Mal zum Bezahlen von Einkäufen benutzt hatte. Der Gesamtschaden der Taten liegt im hohen dreistelligen Eurobereich.

Umfangreiche Ermittlungen der Polizeiinspektion Regensburg Süd, unter anderem die Auswertung von der Videoüberwachung mehrerer Geschäfte, erbrachten nun einen Tatverdacht gegen einen 65-jährigen Regensburger. Dieser war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Der mutmaßliche Täter konnte am Donnerstag, 12. November, einer Kontrolle unterzogen werden. Er muss sich nun wegen Diebstahls in zwei Fällen sowie wegen 24 Fällen des Betrugs verantworten. Bei der Kontrolle führte er mehrere Dokumente und Gegenstände mit sich, die auf weitere Straftaten hindeuten. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.


0 Kommentare