10.11.2020, 10:43 Uhr

23.000 Euro Schaden Unfall auf der A3 bei Wörth – Toyota schiebt Pkw einer 20-Jährigen auf Lkw auf

 Foto: vifogra / Schuh Foto: vifogra / Schuh

Am Montag, 9. November, gegen 18 Uhr, musste ein Sattelzug auf der Autobahn A3 zwischen der Anschlussstelle Wörth-Wiesent und der Anschlussstelle Rosenhof in Richtung Nürnberg verkehrsbedingt bis zum Stillstand auf der rechen Fahrspur anhalten. Der dahinter fahrende Pkw konnte ebenfalls rechtzeitig anhalten, doch der hinter diesem Fahrzeug fahrende 35-jährige Toyota-Fahrer erkannte diese Situation zu spät und fuhr fast ungebremst auf den vor ihm befindlichen Pkw einer 20-Jährigen auf.

Wörth an der Donau. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der Pkw der 20-Jährigen auf den davor befindlichen Sattelzug aufgeschoben. Das unfallverursachende Fahrzeug kam teilweise auf der linken Fahrspur zum Stehen, sodass die Autobahn für circa 90 Minuten komplett und für weitere 30 Minuten der rechte Fahrstreifen gesperrt war.

Bei dem Unfall wurden der Unfallverursacher sowie die 20-jährige Pkw-Fahrerin leicht verletzt ins Krankenhaus verbracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von circa 23.000 Euro.


0 Kommentare