22.10.2020, 09:28 Uhr

Am Mittwochnachmittag Rettungswagen beteiligt – Unfall auf der A3 bei Regensburg sorgt für Stau

 Foto: vifogra/Schuh Foto: vifogra/Schuh

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden, kam es am Mittwoch, 21. Oktober, gegen 15.20 Uhr auf der Autobahn A3 bei Regensburg.

Regensburg. Ein Rettungswagen, der mit einer erkrankten Person auf dem Weg in ein Regensburger Krankenhaus war, fuhr in Fahrtrichtung Nürnberg, auf der linken Fahrspur. Aus noch ungeklärter Ursache fuhr der Rettungswagen auf einen vorausfahrenden Toyota auf. Dieser wiederum wurde auf einen davor fahrenden Pkw geschoben. Die beiden im Rettungswagen befindlichen Rettungskräfte sowie der Fahrer des Toyota wurden leicht verletzt in Krankenhäuser gebracht. Der Fahrer des dritten beteiligten Pkws sowie der Patient im Rettungswagen blieben unverletzt. Zwei der beteiligten Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Die A3 war in Fahrtrichtung Nürnberg für etwa 45 Minuten total gesperrt. Es bildete sich ein Rückstau bis zur Anschlussstelle Rosenhof.


0 Kommentare