06.10.2020, 12:27 Uhr

Die Polizei ermittelt Das Crystal kam mit der Post

 Foto: Andrey Popov/123rf.com Foto: Andrey Popov/123rf.com

Eine Bewohnerin aus dem Raum Waldmünchen fand Ende September 2020 einen an sie adressierten Umschlag in ihrem Briefkasten. Als Inhalt stellte sie zwei Tütchen mit weißem Pulver fest. Sie setzte sich sofort mit der Polizei in Verbindung. Bei einem Stofftest des Pulvers durch die Polizei, bestätigte sich der anfängliche Verdacht, dass es sich um die gefährliche Droge Crystal handelt.

Waldmünchen. Durch sofort eingeleitete operative Maßnahmen der Polizei Waldmünchen konnte eine 25-jährige Frau ermittelt werden, die die Drogen im „Darknet“ erworben hatte. Auf Grund dieser Erkenntnisse wurde ein Durchsuchungsbeschluss beim Amtsgericht Regensburg erwirkt und Anfang Oktober vollzogen. In der Wohnung der Dame konnten verschiedene Drogenarten aufgefunden und sichergestellt werden. Anhand aufgefundener Aufzeichnungen konnte ihr beweiskräftig der Erwerb des Crystals und der anschließende Diebstahl des durch die Polizei präparierten Briefes nachgewiesen werden. Die Frau erwarten nun mehrere Ermittlungsverfahren.

Hinweis der Polizei: Zur Verschleierung ihrer Identität lassen sich Drogensüchtige ihr im Internet bestelltes Rauschgift teilweise an „andere“ Adressen senden und versuchen dieses umgehend nach Zustellung wieder aus dem Postkasten zu „fischen“. Es wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Verbindung zu setzen, wenn man verdächtige Briefe bzw. Gegenständen im Postkasten auffindet.


0 Kommentare