24.09.2020, 13:50 Uhr

Kontrollaktion an der Grenze Rauschgifthund hatte den richtigen Riecher

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag führten die Schleierfahnder eine größere Kontrollaktion am ehemaligen Grenzübergang Schafberg durch. Unterstützt wurden sie dabei von der Bereitschaftspolizei, der Bundespolizei und einem Hundeführer aus Regensburg.

Furth im Wald. Gegen 20.00 Uhr wurde ein 38-jähriger Mann aus Niederbayern und seine Lebensgefährtin aus Bulgarien kontrolliert. Nachdem sich Hinweise auf einen Drogenbesitz ergaben, wurde das Auto mit Hilfe eines speziell ausgebildeten Hundes durchsucht. Nach einem entsprechenden Hinweis des Hundes konnte eine geringe Menge Marihuana versteckt in einer Beleuchtungseinheit aufgefunden werden. Weiterhin stellte sich heraus, das der 38-jährige wegen eines Fahrverbotes das Fahrzeug nicht hätte führen dürfen.

Bei der Kontrolle wurde außerdem bei einer 35-jährigen Frau aus Niederbayern eine Flasche White Widow, die dem Betäubungsmittelgesetz unterliegt und bei einem 36-jährigen Armenier ein verbotener Elektroschocker und ein Springmesser aufgefunden. Die Gegenstände wurden sichergestellt und entsprechende Strafverfahren eingeleitet.


0 Kommentare