31.08.2020, 12:57 Uhr

Kontrolle in Regensburg Ohne Führerschein unterwegs – 28-Jähriger gibt bei der Polizei falsche Personalien an

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Nachdem ein 28-jähriger polnischer Staatsangehöriger am 28.08.2020 einen Unfall in der Amberger Straße verursacht hatte und einem anderen Verkehrsteilnehmer mit seinem Auto aufgefahren war, wurde die Polizei hinzugezogen.

Regensburg. Gegenüber den Beamten versuchte der Mann nun, seine wahre Identität zu verschleiern, indem er falsche Personalien angab. Bei genauer Überprüfung bei der Dienststelle konnten jedoch die richtigen Daten ermittelt werden. Zudem stand der Fahrer unter Alkoholeinfluss und zeigte auch drogenbedingte Auffälligkeiten. Ebenso wenig war der Mann im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Beschuldigte musste sich einer Blutentnahme unterziehen und darf sich nun auf ein Strafverfahren einrichten.


0 Kommentare