30.08.2020, 22:21 Uhr

Die Polizei ermittelt Betrug bei der Führerscheinprüfung

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bei der theoretischen Prüfung am Freitagmorgen in Cham schrieb ein 43-jähriger Iraker die Prüfung für seinen Bekannten, einen 37- jährigen Iraker, mit.

Cham. Er hatte sich dazu mit dessen Aufenthaltserlaubnis ausgewiesen. Nachdem der Sachverständige auf den Schwindel aufmerksam wurde, flüchtete der offensichtlich besser vorbereitete 43-Jährige. Der Prüfer teilte den Vorfall der PI Cham mit. Nachdem ihn kurze Zeit später eine Streife entdeckte, flüchtete er erneut. Nach kurzer Verfolgung zu Fuß, wurde er widerstandslos festgenommen. Die beiden Männer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Ausweispapieren. Der Festgenommene wurde nach Vernehmung und Feststellung seiner wahren Identität wieder entlassen.


0 Kommentare