27.08.2020, 15:47 Uhr

U-Haft Auf Beutezug im Baumarkt – die Polizei kann mutmaßliche Diebe festnehmen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Dienstagabend, 25. August, entwendeten mehrere Personen aus einem Regensburger Baumarkt nach dem Ladenschluss hochwertiges Werkzeug. Die Männer wurden im Rahmen der Fahndung festgenommen. Gegen alle drei Personen wurde Untersuchungshaft angeordnet.

Regensburg. Als Mitarbeiter eines Baumarktes im Regensburger Süden das Geschäft am Dienstag, 25. August, gegen 20 Uhr, abschlossen, bemerkten sie nicht, dass sich dort vermutlich Personen versteckt hielten. Nachdem alle Berechtigten den Baumarkt verlassen hatten, entwendeten die Einschleichdiebe gegen 22 Uhr mehrere, hochwertige Werkzeuge und transportierten diese durch einen Seiteneingang zu einem in der Nähe abgestellten Fluchtfahrzeug. Einem aufmerksamen Passanten kam das Geschehen auf dem menschenleeren Parkplatz verdächtig vor und er teilte der Polizei sowohl die Ereignisse als auch eine Beschreibung des Fluchtfahrzeuges mit. Im Rahmen von umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte das verdächtige Fahrzeug schließlich auf der Autobahn A3 bei Rosenhof angehalten werden. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges wurden nicht nur die entwendeten Werkzeuge im Wert von etwa 6.000 Euro, sondern auch mehrere Gramm Crystal aufgefunden und sichergestellt.

Die drei Männer im Alter von 29, 34 und 37 Jahren, alle tschechische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Tschechien, wurden am Mittwoch, 26. August, dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg gegen alle drei Haftbefehle, woraufhin die Männer in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert wurden.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen zu genauen Tatumständen sowie den jeweiligen Tatbeteiligungen der Männer weiter. Sie lobt insbesondere den aufmerksamen Zeugen, der seine Wahrnehmungen sofort dem Polizeinotruf mitgeteilt hat.


0 Kommentare