23.08.2020, 22:59 Uhr

Die Polizei ermittelt Dubioser Spendensammler in Cham aktiv

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Am Montag Nachmittag wurde im Bereich der Rodinger Straße durch den Detektiv eines Verbrauchermarktes ein Mann beobachtet, der die Kunden ansprach und Geld überreicht bekam. Als der Detektiv den Mann daraufhin fragte, was er da mache, vernichtete dieser eine in seinen Händen befindliche Seite Papier. Durch die Polizei wurde aus den Resten festgestellt, dass es sich um eine Sammelliste gehandelt hatte. Der rumänische Mann hatte angeblich für behinderte und taubstumme Kinder gesammelt.

Cham. Eine Überprüfung ergab, dass dieses Sammeln nicht für eine entsprechend hilfsbedürftige Organisation erfolgte. Die bisher ermittelten Geschädigten spendeten jeweils circa zehn Euro. Die Polizei Cham bittet nun weitere Geschädigte oder Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09971/ 85450 zu melden.

Insbesondere wäre auch wissenswert, ob neben dem circa 1,75 Meter großen schlanken 20-jährigen Mann mit schwarzen seitlich kurz rasierten Haaren weitere Personen gebettelt haben. Der Mann mit südländischem Aussehen war mit hellem Hemd bekleidet. Der Rumäne ist als Bettler bereits mehrfach in verschiedenen Städten in Erscheinung getreten.

Es wird allgemein abgeraten, vor Einkaufsmärkten oder in Fußgängerzonen Spenden zu geben – zum Beispiel gibt es bei allen Geldinstituten gelistete Spendenorganisationen.


0 Kommentare