12.08.2020, 10:39 Uhr

Die Polizei ermittelt Unfall in Regensburg – rund 300 Getränkekisten verteilten sich auf der Straße

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Kurz nach 11 Uhr fuhr am Dienstag, 11. August, ein mit Getränkekisten beladener Lkw vom Regensburger Stadtteil Winzer auf die Staatsstraße Richtung Regensburg auf. Am Ende des Abbiegevorgangs lösten sich etwa 300 Getränkekisten von der Ladefläche und verteilten sich über beide Fahrspuren sowie den Geh- und Radweg.

Regensburg. Ein Großteil der Flaschen ging zu Bruch und blockierte die Fahrbahn Richtung Regensburg anfangs komplett. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Regensburg konnten die linke Fahrspur aber schnell reinigen, so dass es nur zu geringer Beeinträchtigung des Verkehrs kam. Die vollständige Reinigung der restlichen Fahrbahn nahm über zwei Stunden in Anspruch. Hierbei war auch eine Kehrmaschine und der Bauhof im Einsatz.

Die Polizeiinspektion Regensburg-Nord ermittelt, wie es zu dem Ereignis kommen konnte. Ob mangelhafte Ladungssicherung oder ein technischer Defekt ursächlich war ist Bestandteil der Ermittlungen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Außer der beschädigten Ladung entstand kein Sachschaden.


0 Kommentare