28.07.2020, 13:51 Uhr

Erste Sitzung nach Corona Seniorenbeirat begrüßt die neue Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein

 Foto: Stadt Regensburg/Peter Ferstl Foto: Stadt Regensburg/Peter Ferstl

Unter den Zeichen der Corona-Pandemie fand seit Monaten zum ersten Mal wieder eine Sitzung des Seniorenbeirats statt. Natürlich mit Maske und ausreichend Abstand, daher wurde die Sitzung in den Sitzungssaal des Neuen Rathaus verlegt.

Regensburg. Der erste Vorsitzende des Seniorenbeirats, Josef Mös, durfte dazu die neu gewählte zuständige Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein herzlich willkommen heißen und überreichte ihr im Namen der Seniorinnen und Senioren ein extra angefertigtes Herz mit Inschrift.

In ihrem Vorstellungsstatement würdigte die Bürgermeisterin die wichtige Rolle des Seniorenbeirats für die Stadt Regensburg. Er gehört seit über 40 Jahren zu den tragenden Säulen der Regensburger Stadtgesellschaft. Immerhin vertritt er 16 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahren. Bürgermeisterin Dr. Freudenstein erklärt: „Mit seinem breiten Erfahrungsschatz ist der Seniorenbeirat sowohl innerhalb der Bevölkerung als auch innerhalb der Stadtverwaltung ein wichtiger und sehr geschätzter Ansprechpartner. Regensburg kann sich glücklich schätzen, überaus engagierte Seniorenbeiräte mit so breiter Kompetenz zu haben.“

In der anschließenden Vorstellungsrunde wurde erneut klar, wie sehr die Corona-Pandemie das Handeln des Seniorenbeirates eingeschränkt hat: Viele Veranstaltungen aus dem umfangreichen Jahresprogramm mussten abgesagt werden. Oberste Priorität hatte die Sicherheit und Gesundheit der Seniorinnen und Senioren. In verschiedenen Gremien wurden die Interessen der älteren Menschen durch den Seniorenbeirat aber aktiv vertreten. Wann das beliebte Jahresprogramm wieder stattfinden kann, bleibt abzuwarten. Spätestens 2021 sollen die unterschiedlichen Angebote nachgeholt werden. Nichtsdestotrotz stand und steht man telefonisch für Beratungen und Anliegen zur Verfügung. Die wöchentliche, telefonische Sprechstunde findet jeden Dienstag von 9.30 bis 11 Uhr statt. Bei Fragen und Anregungen steht der Seniorenbeirat gerne unter der Telefonnummer 0941/ 507-4548 zur Verfügung.

Mit dem gegenseitigen Wunsch nach einer guten Zusammenarbeit endete die Sitzung.


0 Kommentare