11.02.2020, 23:31 Uhr

Unfall bei Laaber Sturmtief „Sabine“ bläst Lkw-Anhänger auf der A93 um

 Foto: Alexander Auer Foto: Alexander Auer

Am Montag, 10. Februar, gegen 6.15 Uhr, befuhr ein 39-Jähriger Lkw-Fahrer die Autobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg. Etwa auf Höhe Edlhausen erfasste eine Windböe das Lkw-Gespann, brachte dieses ins Schlingern und kippte den Anhänger um.

LAABER. Der Anhänger kam anschließend auf der Mittelschutzplanke zum Liegen und hob den Lkw, der nur noch auf drei Rädern stand, hinten aus. Aufgrund der starken Windböen und des instabilen Fahrzeugstandes stellte sich der Anhänger immer wieder auf und anschließend wieder um. Die Bergung gestaltete sich dadurch schwierig. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 5.000 Euro geschätzt.

Zur Bergung des Lkw-Gespanns musste die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg für etwa 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. An der Unfallstelle unterstützen die Freiwilligen Feuerwehren Nittendorf, Laaber, Beratzhausen sowie die Autobahnmeisterei Pollenried.


0 Kommentare