20.01.2020, 10:30 Uhr

Ärger in der Obermünsterstraße Schaufensterscheibe beschädigt, Türsteher mit dem Kopf ins Gesicht gestoßen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein 25-Jähriger aus dem Landkreis Regensburg sorgte in den frühen Morgenstunden gleich zweimal für Ärger im Bereich der Obermünsterstraße in Regensburg.

REGENSBURG Nach einem verbalen Konflikt mit einem Türsteher verließ der junge Mann am Sonntag, 19. Januar, gegen 2.15 Uhr, eine Diskothek in der Obermünsterstraße. Wohl noch aus Frust schlug er im Anschluss gegen eine in der Nähe befindliche Schaufensterscheibe eines Geschäftes, sodass diese beschädigt wurde. Der Landkreis-Bewohner konnte von Beamten der PI Regensburg Süd in der Nähe festgestellt und kontrolliert werden. Hierbei wurde festgestellt, dass er sich durch den Schlag gegen die Schaufensterscheibe selbst Schnittwunden an den Händen zugefügt hatte. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von deutlich mehr als ein Promille.

Etwa eine halbe Stunde später kehrte der 25-Jährige wieder zur Diskothek zurück. Als es erneut zum Streit kam, stieß er einem der Türsteher mit dem Kopf ins Gesicht. Dieser wurde hierbei leicht verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die PI Regensburg-Süd bearbeitet nun mehrere Anzeigen gegen den Landkreisbewohner.


0 Kommentare