27.12.2019, 11:29 Uhr

Zeugen gesucht Die Regensburger Polizei ermittelt zu Bränden an Sportstätten

(Foto: Lutsenko Oleksandr/123rf.com)(Foto: Lutsenko Oleksandr/123rf.com)

Über die Weihnachtsfeiertage kam es im Regensburger Süden zu drei Bränden an Sportstätten.

REGENSBURG Am Dienstag, 24. Dezembefr, wurde eine Rauchentwicklung im Bereich der Turnhalle der Grundschule Königswiesen gemeldet. Als Ursache stellte sich ein verbranntes Papier an einem Aushang im Inneren des Gebäudes heraus. Das Gebäude wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Am Donnerstag, 26. Dezember, gegen 9 Uhr brannte ein Geräteschuppen am Gelände eines Sportvereins in der Ziegetsdorfer Straße. Gegen 10.30 Uhr geriet ein zweiter Geräteschuppen am selben Sportgelände in Brand. Hierbei entstand jeweils Sachschaden im niedrigen vierstelligen Eurobereich.

Nach derzeitigen Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass alle drei Feuer mutwillig gelegt wurden. Die Polizeiinspektion Regensburg-Süd hat Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung eingeleitet. Ob zwischen dem Feuer in der Grundschule und den Bränden im Sportverein ein Zusammenhang besteht, ist unter anderem Gegenstand der Ermittlungen.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0941/ 506-2001 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


0 Kommentare