21.12.2019, 10:44 Uhr

15 Fahrzeuge beteiligt Serienunfälle auf der A3 – sechs Verletzte

(Foto: teka77/123rf.com)(Foto: teka77/123rf.com)

Bei drei Unfällen auf der Autobahn A3 auf Höhe der Anschlussstelle Neumarkt-Ost in Fahrtrichtung Passau mit insgesamt 14 beteiligten Fahrzeugen wurden fünf Personen leicht sowie eine Person mittelschwer verletzt.

NEUMARKT Aufgrund eines Auffahrunfalles am Samstag, 21. Dezember, gegen 7.06 Uhr, zwischen zwei Pkw auf der A3 auf Höhe der Anschlussstelle Neumarkt-Ost auf der linken Spur kam es zu einem sich schnell aufbauenden Staus. Der Beifahrer des auffahrenden Pkws wurde dabei leicht verletzt.

Im weiteren Verlauf des Staus übersah der Fahrer eines Geländewagens das Stauende und fuhr ungebremst auf. Der Geländewagen überschlug sich dabei. Durch den Aufprall wurden sieben weitere Fahrzeuge aufeinander geschoben. Dabei wurde der Beifahrer des Geländewagens verletzt und vom Rettungsdienst mit mittelschweren Verletzungen in das Klinikum Neumarkt eingeliefert. Insgesamt 4 weitere Personen aus den aufeinander geschobenen Pkws wurden leicht verletzt.

Am Ende des Staus fuhren erneut vier Pkw ineinander. Die Beteiligten blieben hier unverletzt.

Der Gesamtschaden dürfte sich im unteren sechsstelligen Bereich bewegen. Zur Unfallaufnahme waren die PI Neumarkt sowie die Autobahnpolizei Parsberg vor Ort. Die Autobahn war von 7.15 Uhr bis voraussichtlich 11 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde auf dem Standstreifen vorbeigeleitet. Der Stau reichte bis zur Anschlussstelle Neumarkt zurück.


0 Kommentare