28.11.2019, 17:45 Uhr

Im Bereich Äußere Wiener Straße 125 Kilogramm schweren Blindgänger entdeckt – Sicherheitsradius von 300 Metern notwendig

(Foto: PP Oberpfalz)(Foto: PP Oberpfalz)

Am Donnerstagnachmittag, 28. November, ist bei Bauarbeiten am Stadtrand von Regensburg ein 125 Kilogramm schwerer Blindgänger aufgefunden worden.

REGENSBURG Gegen 14.50 Uhr ist der Polizei der Fund einer Fliegerbombe in der Äußeren Wiener Straße mitgeteilt worden. Sprengmeister wurden zur Beurteilung vor Ort gerufen. Nach deren Einschätzung, ist ein Sicherheitsradius von 300 Metern notwendig, um eine Entschärfung durchzuführen.

In diesem Bereich befinden sich unter anderem wenige bewohnte Gebäude, vor allem aber Betriebe und Lager. Betroffen hiervon sind die Äußere-Wiener- und die Osthafenstraße. Für den Sperrradius gilt bis zur Beseitigung der Gefahr, eine Sperre für den Fahr- und Flugverkehr, auch Teile der Donau werden hier für den Schiffverkehr nicht befahrbar sein. Die Polizei wird Anwohner und Firmen in dem betreffenden Bereich informieren, zum Verlassen der Häuser und Betriebsstätten auffordern und letztlich das Gebiet vor der Entschärfung sichern.

Soweit diese Maßnahmen abgeschlossen sind, werden die Experten für Sprengmittelbeseitigung ihre Arbeit aufnehmen.


0 Kommentare