19.09.2019, 18:23 Uhr

Mit über 20 Tonnen Mais beladen Traktor samt Anhänger kippt um und rutscht eine Böschung hinunter

(Foto: Alexander Auer)(Foto: Alexander Auer)

Am Donnerstag, 19. September, gegen 8.50 Uhr, befuhr ein 23-jähriger Landwirt mit seinem Traktor mit Dreiachsanhänger kurz vor Rohrbach einen rechts neben der Staatsstraße 2165 verlaufenden Feldweg in nördliche Richtung. Der junge Mann verlor aus Unachtsamkeit kurzzeitig die Kontrolle über sein landwirtschaftliches Gefährt und geriet auf dem zur Staatsstraße etwas höher verlaufenden Feldweg ins Schlingern.

KALLMÜNZ In der Folge kippte der Dreiachsanhänger um, rutschte die leichte Böschung hinab und kam neben der Staatsstraße auf dem Dach zum Liegen. Der Anhänger war mit über 20 Tonnen Mais beladen gewesen, der sich durch das Umkippen auf die Fahrbahn verteilte. Nachdem die Staatsstraße zunächst noch einseitig befahrbar war, musste sie ab 11.30 Uhr zum Zwecke der Bergung der Fahrzeuge und der Fahrbahnreinigung komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauerte drei Stunden lang bis letztlich 14.30 Uhr an. Der Verkehr wurde in dieser Zeit umgeleitet. Vor Ort waren die Feuerwehren Rohrbach und Dietldorf eingesetzt.

An dem Traktor und dem Anhänger entstand ein Gesamtsachschaden von ungefähr 25.000,- Euro, der Fahrer blieb unverletzt.

Hier geht‘s zur Erstmeldung:

Traktor kippt um – aufwändige Bergung nötig


0 Kommentare